Entity of Spatial Existence SIPF Curatorial Project Showcase

 – 

Der 'Raum' ist ein Ort des Lebens, der durch Perspektive und Konzeption des menschlichen Lebens und Beziehungen geschaffen wird. Es ist ein festgelegter Ort der Dimension, an welchem Leben und Gedanken existieren. Aber er regiert nicht nur im Namen des Ortes. Der Raum ist nicht definiert und existiert nicht als formaler Rahmen. Es ist die unabhängige Einheit, die nicht aus einem Bezirk oder einem Gebäude stammt.

Jacques Lacan, ein französischer Philosoph, sagt: "Die Öffnung ist Schließung und die Schließung ist Zirkulation", eine konzeptuelle Bewegung der Reflexion und des Denkens, weg von der eindimensionalen Bedeutung. Der Anfang und das Ende aller Geschichte sind im All geschehen. Myriade und multidimensionale Welten koexistieren im Raum mit dem Begriff Universum, und es ist wiedergeboren in Form von verschiedenen Geschichten, Beziehungen, Reflexionen und Standpunkten.

Der Raum wird durch eine konzeptuelle Dimensionseinheit gebildet, in die die innere Realität des Menschen projiziert wird, nicht durch eine
sichtbare Materialität als Essenz.

Die Künstler von Entity of Spatial Existence zeigen eine Reihe von Prozessen, die die neue Bedeutung des Raums durch Fotografie und bewegte Bilder erforschen. Unter ihren neu interpretierten Raumperspektiven laufen sie an einem gemeinsamen Punkt zusammen, um zu zeigen, dass der Mensch eine räumliche Existenz ist.