Lina Scheynius

 – 

Eröffnung in Anwesenheit der Künstlerin zum Saisonbeginn
und Signierstunde ihrer neuesten Publikation: 
Donnerstag, 29. August, 18 – 20 Uhr.

Mit einer aufrechten Ehrlichkeit und Natürlichkeit fängt Scheynius Szenen aus ihrem täglichen Leben ein. Offenherzig voyeuristisch vertraut dokumentiert sie vertraute Momente, private Beziehungen oder sich selbst. Das Ergebnis: ein einzigartiges, zutiefst persönliches visuelles Tagebuch, sinnbildlich für den gegenwärtigen Zeitgeist, deren erzählerische Besonderheit den Betrachter in die intime Welt der Künstlerin transportiert. Mit einem erfrischend hemmungslose sexuelle Subtext und die explizite aber anmutige Nacktheit fordert Scheynius’ Bilderwelt traditionelle Theorien der weiblichen inaktiven und objektivierten Rolle heraus. Ihren Durchbruch hatte Scheynius als sie in die Fussstapfen von Jürgen Teller trat und nach ihm ein Jahr lang eine wöchentliche Bildkolumne in der renommierten Zeitung Die Zeit veröffentlichte.