Wataru Yamamoto

'Ich dokumentiere Natur als psychologisches Bild, welches kontinuierlich durch die Beziehung zwischen Ich, Objekt und Zeit transformiert wird. Ich untersuche die Prüfungen der Natur in der zeitgenössischen urbanen Gesellschaft und die Darstellung von Natur, um die unterschiedliche Bedeutung des Begriffs 'Natur' zu entschlüsseln.

In all meinen Arbeiten untersuche ich die Phänomene, die durch die Beziehung zwischen Mensch und Natur entstehen, anstatt Natur im Gegensatz zum modernen Kunstbegriff zu positionieren. Mit anderen Worten versuche ich weder Menschen noch die Natur zu untersuchen, sondern das, was dazwischen liegt.

Es ist die wesentliche Zweideutigkeit der Photographie als optischer Prozess des 'Schreibens mit Licht' und psychologischen Darstellungstechnik der 'Kopierenden Wahrheit' welche ich nutze, um solche Bilder zu schaffen. Meine Arbeiten sind Versuche zu beantworten, ob es möglich ist, Mehrdeutigkeit zu dokumentieren.'

 

Wataru Yamamoto beendet derzeit seinen Master an der Tama Art University. 2013 hatte er die Einzelausstellung ‘Drawing a Line’ in der photographer’s gallery, Tokyo und ‘Plane Tree Observations’ im Yumiko Chiba Associates Viewing Room, Shinjuku, Tokio. Seine Arbeiten wurden 2010 in einer Gruppenausstellung im Yokohama Museum of Art, Yokohama und im Jahr darauf im Tokyo Metropolitan Museum of Photography, gezeigt. In der Serie ’Leaf of Electric Light’, welche derzeit in der Bio Art Exhibition gezeigt wird, verwendet Yamamoto eine Technik die unter dem Namen Kirlianphotographie bekannt ist. Mit dieser schafft er geisterhafte, ephemere Bilder von Blättern. Ursprünglich war sie dafür gedacht, mystische Energiefelder oder Auren von lebenden Organismen zu erfassen. In der Kirlianphotographie werden Stromspannungen genutzt um eine elektrische Entladung eines Objekts zu generieren, welche dann auf Film festgehalten wird. Auch wenn die Wissenschaft den Mythos der Auraphotographie entlarvt hat, beweist Yamamoto, dass der Prozess sich gut dafür eignet, Objekte in einem anderen Licht zu photographieren.

1986        Gebroren Tochigi, Japan

2011        Gewann den Excellence Award “ Canon New Cosmos of Photography 2011 ”

2013       Masterabschluss Tama Art University

                       

Ausgewählte Einzelausstellungen

2013        “ Plane Tree Observations ” Yumiko Chiba Associates (Tokyo)

                “ Drawing a Line ” photographers’ gallery (Tokyo)

2012        “ Wataru Yamamoto ” Another Function (Tokyo)

Ausgewählte Gruppenausstellungen

2014        “ Tokyo2020’ Christophe Guye Galerie, Zürich

2013        “ Tokyo2020 By Japanese Photographers 9 ” Paris & Tokyo

                  (Hillside Terrace/Hillside Forum)

2012        “ 3331 Trans Arts ” Group Exhibit, 3331 Arts Chiyoda

2011        “ Canon New Cosmos of Photography Award 2011 ”

                  Tokyo Metropolitan Museum of Photography

2010        “ 126 Polaroid ” Group Exhibit, Yokohama Museum of Art