Erik Madigan Heck

Ursprünglich aus Excelsior, Minnesota, ist Erik Madigan Heck (*1983) einer der jüngsten und vielversprechendsten amerikanischen Modefotografen der zeitgenössischen Kunstszene. In seiner relativ jungen Karriere entwickelte der Künstler eine persönliche Sichtweise auf die Mode, wie Nathalie Herschdorfer in ihrem Essay "Minimal and pure: Erik Madigan Heck fashion photos" unterstreicht. Sein Werk zeichnet sich durch einen klaren und unverwechselbaren Umgang mit Farben und Formen aus, wodurch sein Oeuvre einzigartig wird.


"Heck lotet mit seiner Fotografie neue Grenzen aus und schafft Bilder, die über die traditionelle Modefotografie hinausgehen. Sorgfältig konstruiert und mit leuchtenden Farben veredelt, die Grenzen zwischen Kleidung und Hintergrund verwischend, spielen seine Gemälde mit dieser Idee der zukünftigen Silhouetten". – Nathalie Herschdorfer


Im Jahr 2017 veröffentlichte Madigan Heck seine erste Monografie mit Thames & Hudson und Abrams Books namens 'Old Future'. In seiner Serie 'Old Future' untersucht Madigan Heck die Schnittstelle von Fotografie und Malerei, indem er sich bei den Genres Modefotografie, Landschaftsmalerei und Porträtfotografie bedient und diese neu definiert.


Madigan Hecks Werke werden regelmässig in dem New York Times Magazine, Vanity Fair, TIME, The New Yorker und Harper's Bazaar UK publiziert. Zu seinen Werbekunden gehören unter anderem Sotheby's, Clinique, Nike, Neiman Marcus, The Los Angeles Philharmonic, The New York City Ballet, The GAP, VH1 und Gentle Monster. Im Jahr 2013 wurde er einer der jüngsten Fotografen, der den renommierten ICP Infinity Award erhielt, und wurde im Jahr 2015 mit der Goldmedaille des Art Directors Club und dem AI-IP American Photography Award für sein Old Masters Portfolio ausgezeichnet, das vom New York Times Magazine veröffentlicht wurde.


Erik Madigan Heck hat seinen Sitz in Connecticut und New York City.

Ausgewählte Einzelausstellungen


2019
Erik Madigan Heck, Staley-Wise Gallery, New York, USA

Old Future, Multimedia Art Museum Moscow, Moskau, Russland


2018
Art Imprimé: Triennale 2018, Musée des Beaux-Arts Le Locle, Le Locle, Schweiz
Photo London, Christophe Guye Galerie, London, Grossbritannien
Old Future, Christophe Guye Galerie, Zurich, Schweiz
Old Future, Nicholas Metivier, Toronto, Kanada
Erik Madigan Heck, Jackson Fine Art, Atlanta, USA


2017
Erik Madigan Heck: Old Future, Sotheby’s, New York, USA
Old Future, The Weinstein Hammons Gallery, Minneapolis, USA
Erik Madigan Heck: Old Future, Sotheby’s, London, Grossbritannien

Ausgewählte Gruppenausstellungen


2019
The Photography Show 2019, Weinstein Hammons Gallery, London, UK

The Photography Show 2019, Staley-Wise Gallery, London, UK


2018
Beyond Fashion, ArtisTree, Taikoo Place, Hong Kong
FOAM Talent, Frankfurter Kunstverein, Frankfurt, Deutschland
FOAM Talent, Beaconsfield Gallery, London, Grossbritanien
AIPAD, The Weinstein Hammons Gallery, New York, USA
FOAM Talent, Red Hooks Labs, New York, USA


2017
FOAM Talent, FOAM Museum, Amsterdam, Niederlande


2015
Camera Work, Sheila C. Johnson Design Center, Parsons School for Design, New York, USA


2014
Fashion Photography Next: Don’t Stop Now, Foam Museum, Amsterdam, Niederlande


Ausgewählte Publikationen


2017
Old Future, Thames & Hudson


2015
No Photos Please: Pictures Not Content, selbst publiziert


2014
The Absorbed Tradition, Creem Fashion Photography Next by Magda Keany, Thames & Hudson


2011
January to August, selbst publiziert


Ausgewählte Preise


2015
Art Directors Club Gold Medal for ‘The Old Masters’ Portfolio, The NY Times Magazine


2013
International Center for Photography, Infinity Award, Applied Fashion Category