Jung Lee

Jung Lee ist eine 1972 in Seoul geborene koreanische Künstlerin, die vor allem für ihre Fotografien von textbasierten Neonlichtinstallationen bekannt ist, die sie direkt in Landschaften platziert. Mit kontrastierenden, sentimentalen Phrasen, denen karge Landschaftsbilder von menschenleeren Ebenen oder kahlen Schneefeldern gegenübergestellt werden, macht sie starke, unterschiedliche emotionale Aussagen. Eine ihrer Inspirationsquellen für viele ihrer Kunstwerke ist Roland Barthes Buch 'Fragmente einer Sprache der Liebe'. Lee entschleunigt die Dinge und analysiert mit Bedacht diesen intensivsten und überwältigendsten aller Zustände, die unerwiderte Sehnsucht – die Sprache der vollkommenen Liebe und den tiefen einsamen Zustand, in den sie den Liebenden stürzt. Sie sammelt Klischeevorstellungen von Liebe und Hass wie ‘How could you do this to me?’ und ‘I still remember’ und gibt ihnen Resonanz in Form kraftvoller Proklamationen.


Jung Lee erhielt ihren M.A. in Fotografie vom Royal College of Art, UK, und ihren B.A. mit Auszeichnung in Fotografie vom Kent Institute of Art & Design, UK. Ausserdem erhielt sie einen B.A. mit Auszeichnung in Massenkommunikation & Journalismus von der Kyung Hee Universität in Seoul, Korea.


Jung Lee lebt und arbeitet derzeit in Seoul, Korea.

Ausbildung


2005

MA in Photography, Royal College of Art, London, Grossbritannien


2002

BA in Photography, First Class, Kent Institute of Art & Design, Kent, Grossbritannien


1996

BA in Mass Communication & Journalism, Kyung Hee University, Seoul, Südkorea



Ausgewählte Einzelaustellungen


2016

No More, ONE AND J. Gallery, Seoul, Südkorea


2013

Jung Lee, Green Art Gallery, Dubai, UAE Day and Night, ONE AND J. Gallery, Seoul, Südkorea


2011

Aporia, ONE AND J. Gallery, Seoul, Südkorea


2008

Another Country, Space vava, Seoul, Südkorea


2007

Bordering North Korea, Space vava, Seoul, Südkorea



Ausgewählte Gruppenaustellungen


2020

CHAPTER 3HREE MAARTEN SPRUYT, Het HEM, Zaandam, Niederlande


2019

The Possibilities of Urban Regeneration: Partnerships’, Seoul Urban Regeneration Gallery, Seoul, Korea Playing Texting, Dohing Art, Seoul, Südkorea


2018

#Meterial4.0, Galerie Stadt Sindelfingen, Sindelfingen, Deutschland


2017

The Anti-Art Museum Show, K Museum of Contemporary Art, Seoul, Südkorea

Meta-scape, Wooyang Museum of Contemporary Art, Gyeongju, Südkorea


2016

The Secret Garden, Seoul Museum, Seoul, Südkorea

Selected EDITION: Art & Design, Shinsegae Centum City Gallery, Busan, Südkorea


2015

Korea Tomorrow 2015, Sungkok Art Museum, Seoul, Südkorea

Living & Art, Innen Designworks, Seoul, Südkorea

Korean Contemporary: Fusion, Galerie Ron Mandos, Amsterdam, Niederlande


2014

Seven Korean Artists: Sovereign Asian Art Prize, Index Gallery, Seoul, Südkorea

Sovereign Asian Art Prize, Rotunda, Exchange Square, Hong Kong


2013

International Foto and Media Triennial, Villa Merkel Gallery, Esslingen, Deutschland

Aporia, Gallery Hyundai Window, Seoul, Südkorea


2012

Landscapes of Moment, Seongnam Art Center, Seongnam, Südkorea

Photographic!: Daegu Photo Biennale, Daegu Culture and Arts Center, Daegu, Südkorea

Image and Text, ONE AND J. Gallery, Seoul, Südkorea

A Postcard from Afar: North Korea from a Distance, Apexart, New York, Vereinigte Staaten

Power of Photography: Analogue & Digital, Trunk Gallery, Seoul, Südkorea


2011

Terra Incognita, International Incheon Women Artists’ Biennale, Incheon, Südkorea

Frame, Frieze Art Fair, London, Grossbritannien

Dual Images, Pohang Museum of Steel Art, Pohang, Südkorea


2010

Maninbo/10000 LIVES, Gwangju Biennale, Gwangju, Südkorea

Chaotic Harmony, Santa Barbara Museum of Art, Santa Barbara, Vereinigte Staaten


2009

Chaotic Harmony, Museum of Fine Arts, Houston, Houston, Vereinigte Staaten

New Digital Age Project, Novosibirsk State Art Museum, Novosibirsk, Russland


2008

Young Photo, Shinsegae Artwall Gallery, Seoul, Südkorea

Meta-Text, Meta-Image, Gwangju Museum of Art, Gwangju, Südkorea

Photo 300, Trunk Gallery, Seoul, Südkorea


2007

Writing Paintings, Painting Words, SeMA, Seoul, Südkorea

The Voyeurs, Trunk Gallery, Seoul, Südkorea

Strange Compass, Gallery Noon, Seoul, Südkorea

Landscape, Trunk Gallery, Seoul, Südkorea


2006

UltraSense: Seoul International Photography Festival, Seoul, Südkorea

Dreamworks, Gallery Haas & Mayer AG, Zurich, Schweiz

Culture Bound, Eastwing Collection 07, Courtauld Institute, London, Grossbritannien


2005

RCA Summer Show, Hoopers Gallery, London, UK The Show One, Royal College of Art, London, Grossbritannien


2004

Secret, Royal College of Art, London, Grossbritannien



Auszeichnungen


2014

Finalists, Sovereign Asian Art Prize, Sovereign Art Foundation, Hong Kong


2011

Seoul Foundation for Art & Culture, Seoul, Südkorea


2007

Seoul Foundation for Art & Culture, Seoul, Südkorea


2005

Hoopers Gallery Awards, Royal College of Art, London, Grossbritannien

Matthews Wrightson Awards, Royal College of Art, London, Grossbritannien


2004

Fine Art Bursary, Royal College of Art, London, Grossbritannien


2003

British Government’s Chevening Scholarship, British Council Korea, Seoul, Südkorea