Miles Aldridge

Miles Aldridge wurde 1964 in London geboren, wo er zur Zeit lebt und arbeitet.


Er studierte Illustration an der angesehenen Central St Martins College of Art & Design, wo er für kurze Zeit bei Pop-Videos Regie führte, bevor er Mitte der 90er Jahre Modefotograf wurde. Als Sohn von Alan Aldridge, einem berühmten Psychadelic-Grafik-Designer, lernte er die Welt der Kunst und Photographie schon früh kennen. 

Aldridges Arbeit ist ungemein lebendig und glamourös mit einem starken filmischen Touch.Sie umfasst viele unterschiedliche Einflüsse von Filmregisseuren wie Derek Jarman, David Lynch und Fellini zur stylistischer Eleganz von Fotografen wie Richard Avedon.


Inszeniert bis zur Perfektion sind die Stars seiner surrealistischen Geschichten und Technicolor-Traumwelten jeweils schöne und glamouröse Frauen. Deren ausdrucks- und gleichzeitig makelloses Aussehen lassen Raum für Interpretation und, wie ein Spiegel für Aldridge Werke generell, verweisen mit einem Augenzwinkern auf die überperfekte Fassade der glamourösen Modewelt und ihrem Bedürnis nach idealisierter Schönheit.


Aldridge wird in unzähligen international bekannten Zeitschriften wie z. B. Vogue Italia, The New Yorker und die New York Times veröffentlicht, während seine Werke in renommierten Sammlungen wie in der National Portrait Gallery, im Victoria and Albert Museum in London und im international Center of Photography in New York zu sehen sind.

Ausbildung

Illustration, an der Central Saint Martins College of Art and Design, London, Grossbritannien



Ausgewählte Einzelausstellungen


2014           
„Miles Aldridge: The Age of Pleasure", Christophe Guye Galerie, Zürich, Schweiz


2013            
„Miles Aldridge: I Only Want You to Love Me", Steven Kasher Gallery, New York, Vereinigte Staaten
„Retrospektiv: I Only Want You to Love Me", Somerset House, London, Grossbritannien


2011
„Ein Bild von einem Auto" Galerie der Stadt Sindelfingen, Sindelfingen, Deutschland


2010
„13 Women, Contributed " Studio for the Arts, Berlin, Deutschland
„Kristen – As Seen by Miles Aldridge and Chantal Joffe", Galerie Alex, Amsterdam, Holland
„Lavazza 2010" Foundation Centre of Photography/ Fundacja Centrum Fotografii, Polen


2009
„Miles Aldgridge", Colette, Paris, Frankreich
„Pictures for Photographs", Steven Kasher Gallery, New York, Vereinigte Staaten
„Doll Face", Hamiltons, London, Grossbritannien


2008
„Acid Candy", Galerie Alex, Amsterdam, Holland


2007
„The Cabinet", Reflex Modern Art Gallery, Amsterdam, Holland



Ausgewählte Gruppenausstellungen


2012

„Icons of Tomorrow", Christophe Guye Galerie, Zürich, Schweiz


2011-12
„Selling Dreams: One Hundred Years of Fashion Photography", vom V&A Museum, im Light House Media Centre, Wolverhampton, Grossbritannien


2011  
„Beauty Culture", The Annenberg Space for Photography, Los Angeles, Vereinigte Staaten
„A Positive View", Somerset House, London, Grossbritannien


2009
„Weird Beauty: Fashion Photography Now – Year of Fashion", ICP International Center of  Photography, New York, Vereinigte Staaten


2008
„Traum Frauen – 50 Starfotografen zeigen ihre Vision von Schönheit", Haus der Photographie / Deichtorhallen, Hamburg, Deutschland

2004
„Summershow", Reflex Modern Art Gallery, Amsterdam, Holland
„Beauty of Darkness", Reflex Modern Art Gallery, Amsterdam, Holland


2002
„Archeology of Elegance", Haus der Photographie / Deichtorhallen, Hamburg, Deutschland



Sammlungen


National Portrait Gallery, London, Grossbritannien
Victoria and Albert Museum, London, Grossbritannien
International Center of Photography, New York, Vereinigte Staaten