Jun Ahn – Christophe Guye Galerie

Die Christophe Guye Galerie freut sich sehr, die zweite Einzelausstellung der Koreanischen Künstlerin Jun Ahn (*1981) in der Galerie anzukündigen. Die Ausstellung zeigt Werke aus vier verschiedenen Serien – ‚One Life/Gravity‘, 'Liberation’, 'Invisible Seascape’ und ‚Lucid Dream’. Zu diesem Anlass wird die Ausstellung in der gesamten Galerie zu sehen sein. In den Serien ‘One Life/Gravity’ und ‘Liberation’ wirft Jun Ahn wiederholt Gegenstände wie Äpfel und Steine in die Luft und fotografiert sie mit einer kurzen Belichtungszeit. Während des Bearbeitungsprozesses wählt Ahn dann Bilder aus, wo diese Objekte geradezu in der Luft zu schweben scheinen, als ob sie sich gegen die Schwerkraft und ihr Schicksal selbst auflehnen würden, und versucht dabei, die Transzendenz von Momenten aufzudecken, denen der gesamte Kontext entzogen wurde. Die Serie ‘Invisible Seascape’ erscheint als Bilder von Meereslandschaften. Es sind jedoch Meereslandschaften, die es so in der Natur nicht gibt. Jun Ahn kreiert digital kombinierte Collagen auf der Grundlage von unzähligen Aufnahmen der Wellen in Hochgeschwindigkeit. ‘Lucid Dream’ entstand während der Pandemie, zu einem Zeitpunkt, während welchem das Meer, der Himmel und die Vögel für viele Menschen Symbole der Freiheit und der Träume sind. Die Serie ist eine Hommage an den Traum vom Fliegen, den Jun Ahn seit ihrer Kindheit immer wieder geträumt hat.