Yoshinori Mizutani

 – 

Vom 10. November 2015 bis 31. März 2016 wird eine von Christophe Guye kuratierte Einzelausstellung des japanischen Künstlers Yoshinori Mizutani in den Kunsträumen des Au Premier im Hauptbahnhof Zürich zu sehen sein. Yoshinori Mizutani, dessen rasche Akzeptanz als Fotograf in Asien bereits als Phänomen gilt, stellt zum ersten Mal in grösserem Stil in der Schweiz aus. Und zwar aus seiner bis anhin bekanntesten Serie Tokyo Parrots sowie aus den eben erst entstandenen Serien Moonlight und Yusurika. Die Serie Tokyo Parrots war übrigens im August/September diesen Jahres an den Bieler Fototagen zu sehen. Die Arbeiten des jungen Künstlers vermischen gekonnt traditionelle japanische (Strassen-)Fotografie mit westlicher konzeptualer Fotografie.

Yoshinori Mizutani schloss 2012 das Tokyo College of Photography ab. Zwischenzeitlich hat er zahlreiche renommierte Auszeichnungen gewonnen, untern anderem den Japan Photo Award 2013. Im 2014 wurde er zudem zum FOAM Talent und unter die Lens Culture Emerging Talents Top 50 gewählt. Seine Serie Tokyo Parrots wurde dieses Jahr an den Bieler Fototagen in einer Einzelausstellung gezeigt. Seine Arbeiten sind Teil der Sammlung des Kiyosato Museum of Photographic Arts in Japan. Im September ist sein neustes Buch Yusurika erschienen, welches, nebst seinen früheren Publikationen Tokyo Parrots und Colors, in der Galerie und online erhältlich sind.


Seine Fotografien zeugen von einem angeborenen Verständnis dafür, wie Formen, Farben, Texturen und Tiefen auf Bildflächen zu übersetzen sind. Er arbeitet mit einem visuellen Vokabular, welches durch die Arbeiten vieler Gegenwartsfotografen etabliert wurde. Daher dienen Mitzutanis Arbeiten als guter Gradmesser der visuellen Topographie und fotografischen Stile der jungen Gegenwartsfotografen Japans.