Brigitte Lustenberger

Die in Zürich geborene Brigitte Lustenberger studierte Sozial-, Wahrnehmungs- und Fotogeschichte an der Universität Zürich (MA/Lic.Phil.I). In den folgenden Jahren verband sie die Theorie mehr und mehr mit der Praxis und etablierte sich als Künstlerin. Sie zog nach New York und machte den MFA in Fine Art Photography and Related Media an der Parsons The New School of Design in 2007. Lustenbergers Werk setzt sich mit der Vergänglichkeit, dem Wesen der Fotografie, der Vergänglichkeit und dem Tod auseinander. Das Konzept des Blickes, die Präsenz und Abwesenheit im fotografischen Bild und die Auswirkungen der visuellen und virtuellen Realitäten auf das kollektive Gedächtnis sind weitere Hauptinteressen in ihrer künstlerischen Arbeit.